top of page
  • CA Presse

Bezirksfinale der Grundschulen mit Meisterschaftsrekorden

Am 8. Mai fand im Kölner Südstadion, ausgerichtet vom Leichtathletik-Club Cologne Athletics, das Regierungsbezirksfinale Köln im leichtathletischen Grundschulwettbewerb NRW YoungStars statt. Zugleich wurde auch die Stadtmeisterschaft der Kölner Grundschulen durchgeführt.



15 Grundschul-Mannschaften hatten ihre Meldungen abgegeben, knapp 200 Schüler*innen der 3. und 4. Klassen absolvierten die folgenden Übungen: 40.Meter-Hindernis-Staffel, Zonenweitsprung, Medizinball-Stoßen, Heulerwurf und 5-Minuten-Lauf. 



Bei der 40-Meter-Hindernis-Sprint-Staffel nehmen pro Schulmannschaft fünf Mädchen und fünf Jungen teil, jedes Kind muss sowohl eine Hindernisstrecke als auch eine Flachstrecke laufen. Der Ablauf erfolgt wie eine Pendelstaffel, bis jedes Kind seine Strecken absolviert hat. In dieser Disziplin siegte die Katholische Grundschule Kirchstraße aus Leichlingen in einer neuen Meisterschaftsrekordzeit von 2:57,6 min vor der GGS Troisdorf Sieglar aus dem Rhein-Sieg-Kreis in 3:04,0 min, zeitgleich auf Rang 3 landeten die Sonnenschule Bergneustadt aus dem Oberbergischen Kreis und die GGS Don-Bosco-Schule aus Köln mit 3:06,0 min.



Auch im Zonenweitsprung hatte die Leichlinger KGS Kirchstraße (Rheinisch-Bergischer Kreis) deutlich die Nase oder besser den Abdruck vorn und belegte Rang 1 mit 102 Punkten. Mit 90 Punkten gelang der Franziskus Schule aus Erkelenz (Kreis Heinsberg) der zweite Rangplatz, knapp gefolgt von der Brüder-Grimm-Schule aus Köln mit 89 Punkten. Beim Zonenweitsprung springen die Kinder nach einem Anlauf von ca. 10 Metern einbeinig aus einer Absprungzone in die Messzonen hinein, die jeweils 0,5m breit sind und fortlaufend mit jeweils einem Punkt bewertet werden. Wieder nehmen pro Mannschaft 5 Mädchen und 5 Jungen teil, jedes Kind hat 3 Versuche und die beiden besten Versuche eines jeden Kindes werden zu einem Teamergebnis addiert (Gesamtpunktzahl).


 

Beim Medizinball-Stoßen werden einhändige Stöße mit einem 1kg-Medizinball aus einer Abstoßgasse aus dem Stand durchgeführt. Wieder nehmen pro Mannschaft 5 Mädchen und 5 Jungen teil, wieder gibt es Messzonen, doch es wird mit einer Anfangsentfernung begonnen und wenn jedes Kind einen Versuch durchgeführt hat, um jeweils einen Meter gesteigert. Jedes Kind hat je Weite aber nur einen Versuch und bei einem Fehlversuch scheidet das Kind aus dem Wettbewerb aus. Jeder gültige Versuch hingegen ergibt einen Punkt und Sieger ist die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl. Den Sieg in dieser Disziplin konnte Spitzenreiter KGS Kirchstraße für sich verbuchen und lag mit 59 Punkten vier Zähler vor der GGS Troisdorf Sieglar, auf dem dritten Rang lag die 1. Mannschaft der GGS Diesterwegstraße mit 45 Punkten.


 

Die beste Punktzahl beim Heuler-Wurf erzielte wie im Vorjahr, doch dieses Mal mit Meisterschaftsrekordpunktzahl von 108, die GGS Troisdorf Sieglar. Beim Heulerwurf führen die Kinder einen Schlagwurf aus kurzem Anlauf über ein Tor, welches 5m hinter der Abwurfmarkierung steht, aus. Dahinterliegende Zonen dienen als Weitenmarkierung. Wieder werden Punkte vergeben und die beiden besten Versuche eines jeden Kindes gewertet. Den Rangplatz 2 erzielte die GGS Diesterwegstraße (1. Mannschaft) und den Rangplatz 3 die KGS Remigius aus Leverkusen mit 81 bzw. 80 Punkten.



Highlight der Veranstaltung war der abschließende 5-Minuten-Lauf, denn hier kamen alle Schulmannschaften zusammen und vor jedem Start wurde der Countdown von knapp 200 Kindern lautstark ausgerufen und während des Laufes die jeweiligen Läufer*innen ebenso lautstark angefeuert. Beim 5-Minuten-Lauf versuchen die Kinder innerhalb der 5 Minuten so viele Runden wie möglich zu laufen. Für das Umrunden bzw. Umlaufen der Pylonen an den beiden Wendepunkten der Strecke, die 40 Meter beträgt, erhält jedes Kind für die Mannschaft jeweils einen Punkt. Es starten und laufen je Mannschaft 5 Mädchen und 5 Jungen, allerdings getrennt voneinander. Mit 129,5 Punkten lag am Ende die wieder einmal die KGS Kirchstraße vorne, es folgten knapp dahinter die OGGS Gressenich aus Aachen (Land) mit 123,5 Punkten, die GGS Don-Bosco-Schule (121 Punkte) und die Hans-Christian-Andersen-Schule (119,5 Punkte).


Nach Abschluss aller Disziplinen fanden sich alle Schulen zur Siegerehrung vor der Haupttribüne ein und waren gespannt auf die Gesamtauswertung und Rangliste. Anhand der erzielten Punkte pro Team bei den einzelnen Disziplinen wurde jeweils eine Rangfolge (Platzierung) zwischen den teilnehmenden Mannschaften ermittelt und der Gesamtsieger ergab sich wiederum aus der Addition der Platzierungen (Rangpunkte), wobei die geringste Summe der Platzierungen gewinnt. Und so sieht das Endergebnis für das Regierungsbezirksfinale Köln aus:

 

Platz

Rangpunkte

Schule

Kreis/Stadt

1

9

KGS Kirchstraße

Rheinisch-Bergischer Kreis

2

23

GGS Don-Bosco-Schule

Köln

2

23

GGS Diesterwegstraße (I)

Köln

4

24

GGS Troisdorf Sieglar

Rhein-Sieg-Kreis

5

26

Franziskus Schule Erkelenz

Heinsberg

6

36

Hans-Christian-Andersen-Schule

Köln

6

36

KGS Remigius

Leverkusen

8

39

OGGS Gressenich

Aachen

8

39

Brüder-Grimm-Schule

Köln

10

46

KGS Oidtweiler

Aachen

11

50

Sonnenschule Bergneustadt

Oberbergischer Kreis

11

50

Johannesschule

Köln

13

58

GGS An den Kaulen

Köln

14

60

GGS Westerwaldstraße

Köln

15

62

GGS Diesterwegstraße (II)

Köln

 

Für die Stadtmeisterschaft der Kölner Schulen ergibt sich folgender Endstand:

Platz

Rangpunkte

Schule

1

9

GGS Diesterwegstraße (I)

2

11

GGS Don-Bosco-Schule

3

17

Hans-Christian-Andersen-GS

4

18

Brüder-Grimm-Schule

5

25

Johannesschule

6

30

An den Kaulen

5

32

GGS Westerwaldstraße

6

33

GGS Diesterwegstraße (II)

 

Die Veranstaltung dauerte insgesamt fünf Stunden und damit alle genug zu trinken und zu essen haben, gab es vom Ausrichter Cologne Athletics für jedes Grundschulkind Äpfel und Bananen sowie Wasser und Apfelsaftschorle. Um lautstark anfeuern zu können, wurden Klatschhände ausgegeben und als Erinnerung erhielt jedes Kind ein weißes Puma-Funktions-Shirt. Für die Siegerehrung gab es dann für alle Schulmannschaften Urkunden sowie für alle Schüler*innen Medaillen. Die ersten drei Schulmannschaften erhielten darüber hinaus einen Pokal.



Die Siegerehrung wurde durchgeführt von Herrn Elmar Kugel, Sportdezernent der Bezirksregierung Köln, Sebastian Dreesbach, Schulsportbeauftragter des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein e.V. und Dr. Claus Dethloff, Vorsitzender Cologne Athletics e.V.



Die Siegermannschaft kommt dieses Jahr aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis, genauer gesagt aus Leichlingen. Sie stellte auch einige Meisterschaftsrekorde auf. Doch die Ergebnisse zeigen, wie knapp es teilweise auf den Rängen zuging. Vier Mal belegten zwei Mannschaften mit identischer Punktzahl den gleichen Rang. Da staunten selbst erfahrene Kampfrichter*innen und die unterstützenden Berater*innen des Schulsports aus dem Regierungsbezirk Köln.

 

Fotos: Cologne Athletics

 

Comments


bottom of page