top of page
  • CA Presse

Trainieren wie die Profis!

Die Wettkampfgruppen U14/U16 von Cologne Athletics bereitet sich im Trainingslager auf die ersten Wettkämpfe vor.

Die Wettkampfgruppen U14/U16 von Cologne Athletics bereiteten sich im Trainingslager auf die ersten Wettkämpfe vor. Am Ostermontag ging es los. Früh am Morgen trafen sich 16 Athlet:innen der U14/U16 mit ihren Coaches am Kölner-Hbf und setzten sich in den ICE – mit dem Ziel der Reise: Hannover.


Das Trainingslager wurde vom U16-Trainer Julius Matschull angesetzt, um in der aktuellen Saisonvorbereitung in einem sportlerfreundlichen Umfeld den Wandel in die spezifische Vorbereitung zu gestalten. Deshalb standen zum ersten Mal in diesem Frühjahr technische Einheiten im Hürdensprint, Hoch- & Weitsprung, sowie Speerwurf auf dem Programm. Die U16-Block-Athlet:innen leisteten hier besonders gute Arbeit und verfeinerten ihre Bewegungsabläufe. Aber auch die U14-Sportler:innen meisterten die Steigerungen des üblichen Trainingspensums mit Bravour und setzten die älteren Athlet:innen mit ihren guten Sprintwerten ordentlich unter Druck.

Doch nicht nur sportliche Inhalte standen auf dem Programm, auch angesetzte Gruppenaktionen sorgten ordentlich für viel Spaß. Am Mittwochnachmittag ging es zum "Room Escape Hannover", wo drei Teams in einem kompetitiven Modus gegeneinander um den Sieg rätselten. Am letzten Abend (Donnerstag) es zudem auf das hannoversche "Frühlingsfest", wo die Jugendgruppe eine Qualitätskontrolle an jedem zweiten Fahrgeschäft vornahm.


Zusammenfassend können wir uns dem über zweihundert Jahre alten Zitat von Georg Christoph Lichtenberg nur anschließen: "Hannover - Kein so übler Ort bei schlechtem Wetter". Dabei hatten wir nur eine Einheit in leichtem Regen, trainierten auf einer tollen Anlage und auch die Motivation sich zu verbessern, war nach fünf Tagen ungebrochen. Deshalb hier nochmal: ein großes Lob von den Coaches! ;)



Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page