top of page
  • CA Presse

Dreifachsieg für Noah Müller bei den Landesmeisterschaften

13 Medaillen für das CA-Team in Duisburg



Bei Temperaturen über 30 Grad fanden am letzten Wochenende (10./11.06.23) im Rahmen der Ruhr-Games in Duisburg die diesjährigen Landesmeisterschaften der Jugend in der Leichtathletik statt (U20, U18, U16).

Stärkster Kölner Verein im Medaillenspiegel war mit 6 Titeln (und 13 Medaillen) Cologne Athletics. Stärkster Athlet mit 3 Titeln (und vier Medaillen) war der 18-Jährige Noah Müller (U20). Er siegte am Samstag in hervorragenden 10,57s und persönlicher Bestzeit über 100m, lief auch über 200m am Sonntag mit 21,95s die schnellste Zeit von allen und war Startläufer in der Goldstaffel über 4x100m in 41,96s. Diese Sprintzeiten gehörten zu den Top-Leistungen der Veranstaltung.



Vereinskamerad Noah Meier lief ebenfalls mit persönlicher Bestzeit von 10,65s als Zweiter über 100m ins Ziel und gewann souverän in 14,36s die 110m Hürden, für ihn standen mit der Staffel zwei goldene und eine silberne Medaille auf dem Kontostand. Doch eine Silbermedaille holte Noah Müller ja auch, und zwar in 14,94s über 110m Hürden. Über 400m Hürden erzielte Michel Dolata die Bronzemedaille in 59,66s. Dolata musste in der Staffel auch Timon Dethloff ersetzen, der nach einem Muskelbündelriss im Oberschenkel vor einigen Wochen gerade erst wieder das Training aufgenommen hat, und als dreifacher Landesmeister aus der Hallensaison leider nur von der Tribüne aus zujubeln konnte, doch zumindest bei der Siegerehrung wollte er bei seinen Clubkameraden sein.


In der Besetzung Noah Müller, Noah Meier, Luban Haque und Michel Dolata bedeutet die Staffelzeit von 41,96s Platz 1 in der aktuellen Deutschen Bestenliste. (Luban Haque lief an diesem Wochenende kein Einzelrennen.)

Titel Nr. 5 holte auch eine 4x100m-Staffel für Cologne Athletics. In der weiblichen U20 waren Mia Schmitz, Fenja Zitzelsberger, Lea Kremer und Aleyna Yildiz mit 47,77s nicht zu schlagen.



Ebenso nicht zu schlagen war Mia Schmitz in ihrer Paradedisziplin 100m Hürden, die sie mit 14,32s bei der U18 gewann. Jeweils Silber schafften auch Fenja Zitzelsberger (200m U18 in 25,70s) und Lea Kremer (200m U20 in 26,06s). Lea holte sich die dritte Medaille über 100m U20 und lief in 12,67s zur Bronze. Auch Sarah Schumacher erhielt eine Bronze-Medaille für ihre 66,93s über 400m Hürden (U18).



Knapp an einer Medaille vorbei bedeuteten die 4. Plätze für: Philine Lütke Notarp (wU20 100m Hürden in 16,42s), Aleyna Yildiz (wU20 100m in 12,67s), Fenja Zitzelsberger (wU18 100m 12,46s) und die 4x100m Staffel wU18 mit Anna Elisabeth Koch, Sarah Schumacher, Eleni Schöpgens und Anna Freyer in 50,99s sowie Patricia Dyslicka (W15 80m Hürden in 12,31s) .


Nach diesen (Nordrhein-)Landesmeisterschaften stehen nun in den kommenden Wochen die Deutschen Meisterschaften an. NRW-Meisterschaften werden dieses Jahr leider keine ausgerichtet, was sehr schade für den Leichtathletik-Nachwuchs ist.


Comments


bottom of page